So wählen Sie den richtigen IT-Dienstleister für Ihr Unternehmen

It dienstleister
 IT-Dienstleister gibt es fast wie Sand am Meer. Einen zu finden, ist also keine Kunst. Schwierig ist jedoch, einen wirklich guten, verlässlichen IT-Dienstleister zu finden. Viele IT-Anbieter bieten Ihnen ein breitgefächertes Portfolio an Dienstleistungen an und machen große Versprechen, die sie aber in der Regel nicht einhalten können. Da ohne einwandfreie IT jedoch nichts in Ihrem Betrieb läuft, brauchen Sie einen IT-Dienstleister, dem Sie voll und ganz vertrauen und ohne schlechtes Gewissen Ihre Infrastruktur überlassen können.  

Wir möchten Ihnen die Suche (und das Leben) etwas leichter machen. Deshalb haben wir im Folgenden ein paar Voraussetzungen zusammengefasst, die ein IT-Dienstleister unbedingt erfüllen sollte. Kann Ihr potentieller Dienstleister bei folgenden Punkten mit Glanz und Gloria abschneiden?  

So wählen Sie den richtigen IT-Dienstleister für Ihr Unternehmen

Effektives Service-Angebot  

Ihre IT ist eng mit Ihrem Unternehmen verbunden. Fällt Ihre IT aus, so kommt auch alles andere ins Stocken. Ein IT-Dienstleister sollte Ihnen also effektive Lösungen und Dienste anbieten, die dafür sorgen, dass Ihr Betrieb immer glatt läuft. Das Zauberwort hier lautet: Proaktivität. Ein wirklich guter IT-Dienstleister handelt immer proaktiv, und nicht reaktiv. Das heißt, er sollte nicht Feuerwehrmann spielen, sondern Probleme erkennen, bevor diese auftreten. Nur ein proaktiver Dienstleister kann dafür sorgen, dass Ihre Geschäftsprozesse nicht unterbrochen werden und Ihr Team bei Ausfällen oder Problemen in Ruhe weiterarbeiten kann.

Schnelle Reaktionszeit 

Auch die Geschwindigkeit, in der ein IT-Dienstleister sich um ein Problem kümmern kann, ist eine wichtige Voraussetzung. Vor allem bei Notfällen müssen Sie sich auf jemanden verlassen können, der sofort an Ort und Stelle ist. Falls Sie beispielsweise Opfer eines Cyberangriffs werden, ist es wichtig, einen Anbieter zu haben, der Ihnen rund um die Uhr Support leisten kann und reaktionsfähig ist.  

Gute Kundenbeziehungen 

Bei der Wahl eines Dienstleisters ist es immer klug, Case Studies und Kundenbewertungen zu lesen. Oder fragen Sie doch bei ehemaligen Kunden nach, wie die Zusammenarbeit lief und das Arbeitsverhältnis ausgesehen hat. Mit ein bisschen Recherche können Sie sich ein etwas besseres Bild des Anbieters machen. Stimmt die Chemie und passt der Anbieter wirklich zu Ihrem Unternehmen?

So wählen Sie den richtigen IT-Dienstleister für Ihr Unternehmen

Gewährleistete SLAs  

Vergessen Sie nie, sich das Service-Level-Agreement oder die Leistungsbeschreibung genau durchzulesen, bevor Sie sich an einen IT-Dienstleister binden. Das SLA gibt Ihnen einen guten Anhaltspunkt darüber, wie die Zusammenarbeit aussehen wird und was Sie sich erwarten können. Nur wenn Sie wirklich mit dem vereinbarten SLA zufrieden sind und alle von Ihnen angeforderten Abänderungen im Vorhinein durchgeführt worden sind, sollten Sie das Ja-Wort geben. Sie wollen ja später keine bösen Überraschungen erleben, oder?  

Safety first    

Safety geht immer first! Das gilt auch für Ihr Unternehmen, in dessen Aufbau Sie wertvolle Zeit und Geld investiert haben. Nehmen Sie den Schutz und die Sicherheit Ihrer Unternehmensdaten also nicht auf die leichte Schulter. Eine winzige Sicherheitslücke in Ihrem System könnte schon die Existenz Ihres Unternehmens, in das Sie so viel harte Arbeit gesteckt haben, aufs Spiel setzen. Vergewissern Sie sich also, dass Ihr IT-Dienstleister den Schutz Ihres Unternehmens und Ihrer Daten ganz oben auf die Prioritätenliste setzt. Ihr Anbieter sollte die neusten und nur wirklich effektive und robuste Technologien verwenden, um Ihre Unternehmensdaten vor Cyberbedrohungen zu schützen.  

Positives Arbeitsklima

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Unternehmenskultur und Arbeitseinstellung. Sie sollten darauf achten, dass die Unternehmenswerte Ihres IT-Dienstleisters mehr oder weniger mit Ihren Werten übereinstimmen und das Team eine positive Arbeitseinstellung hat. Sie sollten auf der gleichen Wellenlänge sein, damit die Kommunikation leichter fällt. Passt die Beziehung nicht und gibt es kein vertrauensvolles Arbeitsverhältnis, könnte die Zusammenarbeit auf lange Sicht etwas knifflig werden.  

Fachliches Know-how 

Natürlich spielt auch das fachliche Know-how eine wichtige Rolle. Ein guter Anbieter sollte Ihnen die nötige Expertise und Ressourcen zur Verfügung stellen, die Ihnen Ihr internes IT-Team nicht bieten kann. Es ist auch immer gut zu wissen, in welcher Branche der IT-Dienstleister Erfahrung und nötiges Know-how mitbringt. Sie brauchen einen Profi, der ganz genau weiß, welche Dienste Sie wirklich brauchen und Ihnen nicht irgendeinen Blödsinn verkauft. 

 

Und? Denken Sie, das wird Ihnen die Suche nach Ihrem Traum-IT-Dienstleister erleichtern? Am besten lassen Sie sich genug Zeit und ziehen keine voreiligen Schlüsse. Es kann etwas dauern, bis Sie den perfekten IT-Dienstleister finden, bei dem Sie wissen, dass er Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Eine andere Idee wäre mit top.media zu sprechen - wir lassen uns die Chance natürlich nicht entgehen, selbst dafür zu kandidieren.

Warum melden Sie sich nicht bei uns, damit wir herausfinden können, ob die Chemie stimmt? Falls Sie bereit sind, die Zusammenarbeit mit einem IT-Dienstleister zu starten, dem Ihr Unternehmen am Herzen liegt, dann vereinbaren Sie doch ein persönliches Gespräch mit uns.  

 

Mit top.media sprechen